Neues BMW E-Bike kommt im März

Der Münchner Automobilhersteller BMW präsentiert sein erstes serienreifes Pedelec. Das „BMW Cruise e-Bike“ baut auf der bestehenden BMW-Fahrradlinie auf und kommt mit dem bewährten Bosch-Mittelmotor.
BMW baut beim E-Bike auf bewährte TechnikBMW cruise e-Bike

Sportliche Elektromobilität hat sich BMW passend zur Marke und zum Claim „Freude am Fahren“ auf die Fahne geschrieben. Für Exklusivität soll die Limitierung auf 1.000 Stück und die Beschränkung auf den deutschen Markt sorgen. Technisch baut BMW dagegen auf Bewährtes. So wird die bestehende Bike-Linie fortgeführt und um erprobte Komponenten wie den neuen Bosch-Motor (Bosch eBike-Systems) ergänzt. Auch beim Preis bewegt sich das BMW E-Bike mit 2.599 Euro im gesunden Mittelfeld und deutlich unter dem Smart eBike, das für 2.849 Euro erhältlich ist.

BMW E-Bike Entwickler mit 60 Jahren Bike-Erfahrung

Laut BMW stecken im stabilen und sportiven Cruise-Rahmen mit geringem Gewicht 60 Jahre Tradition und Expertise von BMW im Fahrradbau. Beim Rahmen verbaut BMW keine Großserienelemente, sondern ausschließlich Eigenentwicklungen, deren Design auf Herstellungsverfahren, die sonst im Automobilbau zum Einsatz kommen zurückgeht.

BMW cruise e-BikeDurch die klare Linienführung sowie der Farbkombination aus Perlweiß und matt-schwarzen Akzenten punktet das BMW Cruise e-Bike in Sachen Technik und Ästhetik. Für optische Highlights sorgen der weiße Selle Royal Freccia Sattel, die Kabelführung im Rahmen und die Felgen im BMW typischen Design. Das designprämierte BMW Cruise Bike wird durch Elektrifizierung weiter aufgewertet. Für den leistungsstarken Antrieb sorgt renommierte Technik aus dem Hause Bosch.

Der Fahrer benötigt für seine Touren weder Zulassung noch Versicherungsschutz, denn das BMW Cruise e-Bike gilt als Pedelec und ist somit verkehrsrechtlich ein Fahrrad. Durch die Ausstattung gemäß StVO kann es auf allen Radwegen genutzt werden und es besteht keine Helmpflicht.

BMW E-Bike als Ergänzung zum bestehenden Produktportfolio

„BMW versteht sich als Premium-Anbieter von Produkten für individuelle Mobilität: Automobile, Motorräder, innovative Mobilitätsprodukte und – seit mehr als 60 Jahren – auch Fahrräder. Der Markt der Elektrofahrräder wächst rasant. Im Bike-Portfolio von BMW war es eine logische Ergänzung, neben den Fahrrädern für jedes Terrain auch ein E-Bike anzubieten – nicht als reines Freizeitprodukt, sondern für individuelle Mobilitätsanforderungen im Alltag“, so Dr. Thomas Goerdt, Leiter Lifestyle Collections BMW Group.

Wie bei allen E-Bikes mit dem neuen Bosch-Mittelmotor-Konzept 2013 wird der Fahrer in 3 Leveln unterstützt.

BMW cruise e-Bike mit Bosch Intuvia Display

Level 0 – Muskelkraft statt Motor.
Der Akku hat Pause. Das 300 Wh Power Pack von Bosch wird in diesem Level nicht benötigt. Stattdessen bringt der Fahrer sein BMW Cruise e-Bike mit neun Gängen selbst in Schwung.

Level 1 – Kleine Hilfe mit großer Wirkung.
Jetzt startet die elektronische Hilfe und verstärkt die Kraft, mit der der Fahrer selbst in die Pedale tritt. Im Assistenzlevel 1 und dem Fahrmodus Eco beispielsweise liefert der Motor eine extra Unterstützung von 30 Prozent der über die Pedale vom Radfahrer gelieferten Kraft. Genug also, um auf dem Weg in die Arbeit nicht ins Schwitzen zu geraten.

Level 2 – Sportlich-locker auf vielen Terrains.
Die 26-Zoll-Räder rollen im Assistenzlevel 2 mit einer Unterstützung zwischen 60 Prozent (Eco-Modus) und 160 Prozent (Speed/Turbo-Modus) der Pedalkraft. Die Federgabel leistet einen zusätzlichen Beitrag für entspanntes Fahren. Heißt es dann aber „Stop!“, sorgen die Scheibenbremsen vorne und hinten für ein schnelles Anhalten. Ein Plus an Sicherheit bringt die Beleuchtung, denn das LED-Licht verfügt über eine Standfunktion.

Level 3 – Volle Power dem Ziel entgegen.
Der Elektromotor mit 250 Watt und max. 50 Nm Drehmoment spielt in diesem Level seine ganze Kraft aus. Im Eco-Modus leistet der Motor genauso viel wie der Radfahrer, im Speed/Turbo-Modus sind es 250 Prozent der Pedalkraft. Wenn die Kapazität des 300 Wh Akkus erschöpft ist, wird er mit Hilfe eines Schlüssels abgenommen und kann innerhalb von 2,5 Stunden vollständig an einer Steckdose geladen werden. Dann hat das BMW Cruise e-Bike wieder eine Reichweite von bis zu 80 Kilometer. Im Schnelllademodus erreicht die Batterie in einer Stunde bereits 50 Prozent der Ladekapazität.

Daten und Fakten:

  • Rahmen: Aluminium, BMW Design
  • Rahmenhöhen: S (41cm), M (46 cm), L (51 cm), XL (55 cm)
  • Gabel: Federgabel Suntour NCX-D 26″, Federweg 75 mm
  • Schaltung: Shimano Deore, 9-Gang Kettenschaltung
  • Sattel: Freccia 5007 HRC Actex
  • Vorbau: BMW Original Trekking, S: 90, M / L / XL: 110
  • Bremsen, Schaltwerk und Schalt-/Bremshebel: Shimano Alivio
  • Antrieb: Bosch Mittelmotor (Tretlagermotor).
    Leistung: 250 W, max. 50 Nm, Bosch Intuvia Bedieneinheit, inkl. Ladestation
  • Zusatzausstattung: Mitgelieferte ansteckbare Schutzbleche aus Kunststoff, Licht vorne / hinten mit Standfunktion inkl. Reflektoren, Nabendynamo von Shimano
  • Gesamtgewicht: 20 kg

Das BMW Cruise e-Bike ist laut Pressemitteilung ab sofort in einer limitierten Auflage von 1.000 Stück in Deutschland bei ausgewählten BMW Händlern und im Online-Shop unter www.bmw-shop.de erhältlich.
Dem Vernehmen nach denkt BMW aber auch schon an eine Ausweitung der Aktivitäten im Fahrrad- und E-Bike-Markt nach. Ein Falt-E-Bike wurde bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Wann dieses kompakte E-Bike als Serienmodell zu haben ist, wurde nicht mitgeteilt.

Bilder: BMW Group

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 3.1/5 (42 votes cast)
Neues BMW E-Bike kommt im März, 3.1 out of 5 based on 42 ratings

1 Kommentar

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *