Die nächste E-Bike-Generation kommt

Die nächste E-Bike-Generation macht sich startklar: stärker und mit neuen Designs, kompakt, schick und elegant integriert.
E-Bike-Parcours auf der Eurobike

E-Bike-Parcours auf der Eurobike

E-Bikes sind weiterhin enorm beliebt

Die E-Bike-Euphorie hält an – obwohl die Rahmenbedingungen für den Fahrradmarkt in diesem Jahr aufgrund des kalten und verregneten Frühlings schwierig waren. Der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) schätzt, dass bis Jahresende in Deutschland ungefähr 450.000 E-Bikes über die Ladentheken rollen könnten. Das entspräche einem Zuwachs des Marktvolumens um 70.000 E-Bikes gegenüber dem Vorjahr. Mit Spannung blickt die Branche nun auf die neuen Modelle 2014 im E-Bike-Markt, die auf der Leitmesse Eurobike in Friedrichshafen (28. bis 31. August 2013) zu sehen sein werden.

Entwicklungssprünge beim Antrieb

In diesem Jahr sind vor allem bei den Antriebsherstellern Entwicklungssprünge zu beobachten. So werden die Motoren kleiner und schicker und auch das Fahrverhalten konnten viele Hersteller noch einmal optimieren. Vielfach werden die Motoren stärker und unterstützen die Fahrer gleichzeitig harmonischer.

Kalkhoff E-Bike Endeavour Impulse S11Beispiel Derby Cycle (Kalkhoff / Raleigh)

Mit einer neuen Generation des hauseigenen Impulse-Antriebs als Highlight startet Kalkhoff in die Fahrradsaison 2014. Der Impulse 2.0 Antrieb zeichnet sich laut Derby Cycle durch eine kraftvoll dynamische Beschleunigung aus und verfügt über ein technisch optimiertes Schalt- und Bremsverhalten. Mit dem “Impulse SPEED” präsentiert der E-Bike-Marktführer eine neue Version des Impulse Mittelmotor-Antriebs für schnelle S‑Pedelecs.
Mehr zum Kalkhoff E-Bike-Antrieb und den neuen Modellen hier auf e-bikeinfo.de

Beispiel Panasonic

Ein weiterer prominenter Name unter den E-Bike-Ausrüstern ist der japanische Elektronik-Konzern Panasonic, der jüngst erst seine E-Bike- und Akku-Kompetenzen mit Mitbewerber Sanyo zusammengelegt hat. Das Ergebnis ist ein umfangreiches Update des im Markt vor allem bei den E-Bikes von Flyer erfolgreichen Mittelmotors, der sich durch seine harmonischen Kraftentfaltung vor allem für komfortorientierte E-Bikes empfiehlt. Für 2014 haben die Ingenieure von Panasonic an der Baugröße ihrer E-Bike-Komponenten gearbeitet. Das Ergebnis ist eine neue Motorengeneration, die nun deutlich kompakter und eleganter am E-Bike sitzt.

Bosch E-Bike-System Active Line 2014

Bosch E-Bike-System Active Line

Beispiel Bosch eBike Systems

Der internationale Elektronikkonzern hat sich mit seiner in Reutlingen beheimateten E-Bike-Sparte seit dem Markteintritt vor zwei Jahren zum Marktführer im europäischen Premium-Segment aufgeschwungen. Nun ist wohl die Zeit reif für ein umfassendes Update. Für die Fahrradsaison 2014 präsentiert Bosch eBike Systems mit der „Performance Line“ und der „Active Line“ zwei neue Antriebssysteme. Die neuen Linien ergänzen das bewährte Bosch-Mittelmotorsystem „Classic+“, das auch weiterhin im Markt erhältlich ist. Beide Linien kommen deutlich kleiner und eleganter und zeichnen sich laut Bosch durch ein weiter optimiertes Fahrverhalten aus.
Mehr zu den Bosch E-Bike-Antrieben 2014 hier auf e-bikeinfo.de

Beispiel BionX

In der frühen Phase des E-Bike-Booms gehörte der kanadische E-Bike-Ausrüster BionX zu den marktführenden Anbietern. Mit der nächsten Modellgeneration soll nun wieder der Anschluss an die Mitbewerber gelingen. Die Voraussetzungen dafür sind nach der Ansicht von Branchenkennern nicht schlecht: Mit seiner völlig geräuschlosen Art und der kraftvollen Motorunterstützung kommt der Heckantrieb von BionX bei Fahrradherstellern vor allem dann zum Einsatz, wenn ein betont sportliches E-Bike auf die Räder gestellt werden soll. 2014 kommt nun noch eine neue Batterie dazu, die mit leistungsfähigeren Akkuzellen und einem überarbeiteten Batterie-Management eine höhere Reichweite (bis zu 135 km) und hohe Zuverlässigkeit bieten soll.

Beispiel Yamaha

Der japanische Konzern, der über eine umfassende Erfahrung im Motorenbau verfügt und in den Anfangszeiten zu den E-Bike-Pionieren gehörte, konzentriert sich neu auf E-Antriebe und den europäischen Markt. Zur Messe Eurobike zeigt der Hersteller einen neuen“Next Generation“ genannten Mittelmotor, der beim weltgrößten Fahrradproduzenten GIANT und bei der europäischen Accell-Gruppe, zu der u.a. auch Winora gehört, eingesetzt wird. Das mit 60 Nm sehr starke Yamaha-System ist klein und mit nur 3,5 kg (ohne Akku) auch sehr leicht. Dazu verfügt es laut Hersteller über eine 4-Sensor-Technologie (Trittfrequenz-, Kraft-, Motordrehzahl- und Geschwindigkeitssensor) . Der dazugehörige Akku soll 400 Wattstunden leisten.
Mehr Informationen gibt es auf der neuen E-Bike-Website von Yamaha.

Bilder: Messe Eurobike, Kalkhoff (Derby Cycle), Bosch eBike Systems

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 3.3/5 (4 votes cast)
Die nächste E-Bike-Generation kommt, 3.3 out of 5 based on 4 ratings

2 Kommentare

  1. Ernst Gnigler sagt:

    Hallo! Wird diese Seite noch aktualisiert? Die Berichte sind zwar interessant, aber doch schon älter. Danke trotzdem
    Ihr Ernst Gnigler

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Hallo Herr Gnigler,
      es gibt in Kürze einen mittelgroßen Relaunch und zur Messe Eurobike im August auch wieder eine ganze Reihe neuer Artikel.
      Viele Grüße
      Reiner Kolberg

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *