EUROBIKE 2012 zeigt Fahrradtrends

Eurobike_Logo„Das Fahrrad ist auf dem Weg in eine neue Ära“, so die Friedrichshafener Messe Eurobike 2012 (29.08. – 01.09.2012).

Viele neue Trends im Fahrradmarkt spiegeln sich wieder auf der größten Fahrradmesse der Welt und Leitmesse der Fahrradszene.

1 250 Aussteller aus 49 Nationen zeigen in 14 Hallen erstmals ihre Innovationen rund um das Thema Rad. Einmal mehr haben die Produktentwickler der internationalen Fahrradbranche im vergangenen Jahr ganze Arbeit geleistet. Mehr als 350 Weltpremieren werden vom 29. August bis 1. September (Publikumstag) auf der Leitmesse Eurobike vorgestellt.

Trend 1: E-Bikes

Rund 400.000 E-Bikes werden in diesem Jahr in Deutschland verkauft, schätzt der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV). Der jährliche E-Bike-Absatz hat sich hierzulande in den vergangenen fünf Jahren damit nahezu verachtfacht und ein Ende des Booms ist nach Meinung vieler Experten in den kommenden Jahren nicht abzusehen.

E-Bike_Mobility

E-Bike Mobility

Das E-Bike eröffnet Radfahrern ganz neue Möglichkeiten: längere Tagesetappen und mehr Höhenmeter für Radwanderer, im Familieneinsatz verlieren der Transport großer Einkäufe oder das Ziehen vollbesetzter Kinderanhänger den Schrecken. Der E-Bike-Boom ruft auch immer mehr neue Marktteilnehmer auf den Plan. Die Liste der führenden Anbieter von Antriebssystemen liest sich wie das Who is who der Elektronik- und Mobilitätsbranche: Neben Bosch und Panasonic steht auch Yamaha als E-Bike-Ausrüster wieder am Start und konnte den weltgrößten Fahrradhersteller Giant als Abnehmer gewinnen. Auch der Elektronikriese AEG hat gerade den Einstieg bei E-Bike-Motoren angekündigt.

Der ZIV schätzt den längerfristigen Marktanteil von E-Bikes auf mehr als fünfzehn Prozent: „In den Niederlanden hat sich der E-Bike-Markt bereits auf diesem hohen Niveau eingependelt. Mit dieser Entwicklung wird in den nächsten Jahren auch auf dem deutschen Markt zu rechnen sein“, so ZIV-Geschäftsführer Siegfried Neuberger.

 

Trend 2: LifestyleLifestyle Fahrrad1

„Zeig mir dein Rad und ich sage dir, wer du bist.“ Der Trend geht zu mehr Lifestyle auf dem Fahrrad als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Individualisten lassen sich etwa von den radikal reduzierten Fixie-Rädern inspirieren, deren optischer Einfluss immer häufiger bei stylishen und dennoch verkehrssicheren City-Flitzern zu finden ist. Pendler und Bahnreisende setzen auf clevere Falträder, während völlig neue Kundengruppen E-Bikes für sich entdecken.

Neu ist beispielsweise der Trend Transport E-Bikes (s. Neuigkeiten von Riese & Müller) sowie Liegetrikes. Zum Beispiel von Hase Bikes oder HP Velotechnik, die gerade für das Scorpion fs 26 S-Pedelec mit dem Eurobike-Award ausgezeichnet wurden. Der tiefe Schwerpunkt des Tourendreirades und die gute Abstützung des Fahrers im ergonomischen Liegeradsitz ermöglichen eine dynamische Beschleunigung. Gegenüber den am Liegedreirad bislang üblichen kleineren 20 Zoll Laufrädern sorgt das am faltbaren Trike verbaute gefederte 26 Zoll Hinterrad für Laufruhe, geringen Rollwiderstand und leichtes Überrollen von Hindernissen.

Trend 3: High-Tech am Rad

Wie überall, wo Mensch und Maschine beim Sport eine Einheit bilden, kommt der technischen Entwicklung eine besondere Bedeutung zu.  Auch Rennräder und Mountainbikes werden inzwischen mehr und mehr mit elektrischen Komponenten ausgestattet: Immer mehr Radsportler wechseln bereits die Gänge an ihrem Rennrad mit elektronisch gesteuerten Schaltwerken. und für die Saison 2013 hat der japanische Fahrradausrüster Shimano nun elektronische Getriebenaben für sportliche Freizeit-Räder angekündigt. Elektronisches Schalten per Fingertipp wird künftig nicht nur bei der Tour de France zum Einsatz kommen. Shimano hat das „Di2“-Schaltsystem modifiziert und bietet dieses, versehen mit einer sportlichen 11-Gang-Nabenschaltung, auch bei Trekkingrädern an.

Eine weitere digitale Premiere gibt es auf der Eurobike beim Federungsanbieter Fox Racing Shox: Die Fox Float iCD Federgabeln und Hinterraddämpfer reagieren künftig computergesteuert  und passen sich so vollautomatisch an die jeweilige Fahrsituation an.
Mehr Licht: Dynamo Scheinwerfer mit Fernlicht-Funktion und bis zu 120 Lux Leistung auf Fingertipp präsentiert Hersteller Busch & Müller. USB-Anschluss zum Laden von Smartphone & Co. inklusive.
Pulssteuerung am E-Bike: Derby Cycle bietet für die Marken Kalkhoff und Raleigh ein System. dass die Pulsmessung über einen Brustgurt mit der Motorsteuerung kombiniert (mehr zum pulsgesteuerten E-Bike auf e-bikeinfo.de).

 

Lifestyle Fahrrad

Eurobike: Trend-Barometer der Fahrradbranche

Wenn sich in Friedrichshafen die internationale Fahrradbranche trifft, werden wieder viele Premieren und Trends zu sehen sein. Die ersten drei Messetage sind den Fachbesuchern und Medien vorbehalten. Am vierten Messetag (Samstag, 1. September 2012) können sich auch Verbraucher über die Neuheiten im Fahrradmarkt informieren. Der Eurobike Demo Day für Fachbesucher und Journalisten findet am Dienstag, 28. August von 10 bis 17 Uhr im Allgäu statt.

Weitere Informationen unter www.eurobike-show.com.

Bilder: Eurobike

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
EUROBIKE 2012 zeigt Fahrradtrends, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *