Kalkhoff E-Bike Highlights 2014

Neue Motorengeneration setzt Maßstäbe – Kalkhoff stellt E-Bike Neuheiten für 2014 vor.
Kalkhoff E-Bike Endeavour Impulse S11

Ideal für Pendler und Freunde höherer Geschwindigkeiten ist das Kalkhoff Endeavour Impulse S11, das moderne und klassische Elemente vereint. Das S-Pedelec aus der Kalkhoff E-Performance-Reihe wird vom Impulse SPEED-System angetrieben.

Neuer Impulse 2.0-Motor

Mit einer neuen Generation des hauseigenen Impulse-Antriebs als Highlight startet Kalkhoff in die Fahrradsaison 2014. Die Weiterentwicklung des erfolgreichen Antriebssystems, das 2011 als erster Mittelmotor mit integrierter Rücktrittbremse eingeführt wurde, setzt laut Kalkhoff im Hinblick auf Sicherheit, Fahrkomfort und Leistung neue Maßstäbe. Der Impulse 2.0 Antrieb zeichnet sich durch eine kraftvoll dynamische Beschleunigung aus und verfügt über ein technisch optimiertes Schalt- und Bremsverhalten.

Maßstäbe will Kalkhoff auch im S-Pedelec Bereich setzen: Mit dem „Impulse SPEED“ präsentiert der E-Bike-Marktführer eine neue Version des Impulse Mittelmotor-Antriebs für schnelle S‑Pedelecs. Sie verfügt über alle Features des Impulse 2.0-Systems und unterstützt dynamisch bis zu einer Geschwindigkeit von 45 Stundenkilometern. In der kommenden Saison wird sie erstmals beim Kalkhoff-Modell Endeavour Impulse S11 angeboten.
„Mit dem neuen Antriebssystem ist uns ein wichtiger Durchbruch gelungen“, so Rainer Brinkmann, der als Gruppenleiter im Produktmanagement für E-Bikes verantwortlich ist und mit einem Team radbegeisterter Ingenieure die Weiterentwicklung des Impulse-Systems vorantreibt. Erfolgsfaktoren sind dabei das über Jahre hinweg aufgebaute Know-how und die hohe Kundennähe. „Als E-Bike-Marktführer mit mehr als 100.000 verkauften Elektrorädern im vergangenen Jahr profitiert Derby Cycle stark von den Erfahrungen, Rückmeldungen und Anregungen der Kunden. Diese lassen wir direkt in unsere hauseigene Produktentwicklung einfließen“, erklärt Rainer Brinkmann. „Damit verfügen wir gegenüber anderen Herstellern, die mit zugekauften Antrieben arbeiten, über einen Wettbewerbsvorteil und schaffen für unsere Kunden echte Mehrwerte.“

Kalkhoff Schwerpunkte für E-Bikes 2014: Design, Sicherheit und Gesundheit
Kalkhoff E-Bike Impulse Ergo XXL

Mit dem neuen E-Bike Kalkhoff Impulse Ergo XXL für den Fitness- und Gesundheitssport werden zwei erfolgreiche Kalkhoff Konzepte in einem neuen E-Bike vereint.

Optimal an die Wünsche der Kunden angepasst sind auch die weiteren Innovationen bei den Kalkhoff E-Bikes. „Auch in den Bereichen Design, Sicherheit und Gesundheit sind die Kalkhoff E-Bikes 2014 Vorreiter“, erläutert Rainer Brinkmann. So wurden unter anderem neue Rahmen entwickelt und neue, besonders leuchtstarke Lichtanlagen verbaut. Im Bereich Gesundheit wird das Einsatzspektrum des im April 2013 eingeführten pulskontrollierten Impulse ERGO-Systems (e-bikeinfo.de berichtete) erweitert: Künftig ist das System auch als XXL-Variante erhältlich.

Mit dem Impulse Ergo halten Fahrer den gewünschten Trainingspuls ohne starke Belastung während des Radfahrens. Das Kalkhoff Impulse Ergo XXL verfügt wie die anderen Räder der Kalkhoff XXL-Reihe, über besonders beanspruchbare Laufräder mit verstärkten Speichen und besonderen Felgen, einer sehr belastbaren Federgabel und einem sehr stabilen Rahmen. Dadurch ist das Impulse Ergo XXL für ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 170 kg ausgelegt.

„Die Neuerungen bestätigen die Richtigkeit unserer Strategie, stetig eigene Innovationen erfolgreich voranzutreiben, um neue Modelle für fahrradbegeisterte Menschen zu entwickeln“, betont Christoph Freund, Senior Brandmanager für Kalkhoff. „Mit der neuen Impulse-Antriebsgeneration Made in Germany ist Kalkhoff der Innovationsführer im Markt.“

Shift-Sensor Technologie sorgt für geschmeidige Schaltvorgänge

Auch moderne Nabenschaltungen lassen sich unter Last nur schlecht oder gar nicht schalten. Versucht man es trotzdem ist das weder materialschonend, noch angenehm beim Fahren. Während geübte Fahrer normaler Räder beim Schaltvorgang kurz den Druck vom Pedal nehmen, war das bei E-Bikes aufgrund der konstanten Motorunterstützung bislang nicht möglich. Dieses Problem hat Kalkhoff beim neuen Impulse 2.0-Antrieb jetzt gelöst. Die in das Gesamtsystem integrierte Shift-Sensor Technologie erkennt Schaltvorgänge und unterbricht die Motorunterstützung jeweils unmerklich für Bruchteile einer Sekunde. In der Praxis schaltet man damit bei Naben- und Kettenschaltungen samtweich und deutlich schneller durch alle Gänge. Unangenehmes Knacken beim Schalten gehört damit ebenso der Vergangenheit an wie unnötiger Materialverschleiß.

Kalkhoff E-Bike Tasman Classic Impulse 8R 8

Stilvoll durch die City oder zum Ausflug ins Grüne geht es mit dem Kalkhoff Tasman Classic Impulse 8R. Hier vereinen sich aktuelles Retrodesign, modernste Technik und ideale Ausstattung für den Stadtgebrauch.

Mit neuer Rücktrittfunktion sanfter und gut dosiert bremsen

Während Rücktrittbremsen in anderen Ländern weniger weit verbreitet sind, erfreuen sie sich in Deutschland vor allem bei den Nutzern von City- und Tourenrädern großer Beliebtheit. Aus dem Kundenbedarf nach einem E-Bike mit ausgewogenem Fahrverhalten und einer Rücktrittbremse hat Kalkhoff 2011 das Impulse-System eingeführt und damit als weltweit erster Hersteller diese Kombination ermöglicht. Im neuen Impulse 2.0-System wurde auch diese Funktion verbessert und sorgt jetzt für noch besser dosiertes, sanfteres Bremsen. E‑Bike-Fahrer bremsen damit schneller, da der Pedalwinkel weiter verkürzt werden konnte, und reagieren so in Gefahrensituationen deutlich besser. Zudem wirkt die Rücktrittbremse natürlicher. Die Bremse, hinter der eine komplizierte Technik steckt, ist in der Praxis von der Bremse eines normalen Fahrrades kaum noch zu unterscheiden.

Mehr Kraft und stärkere Beschleunigung im Power-Modus

Die Faszination des E-Bike-Fahrens liegt für viele nicht nur in der erreichten Endgeschwindigkeit, sondern auch in der Kombination aus sanfter und gleichzeitig kraftvoller Unterstützung in allen Fahrsituationen. Mit einer neuen Motorsteuerung bietet das Impulse 2.0-System ein Gefühl von noch mehr Leistung: kraftvolles Anfahren über alle Unterstützungsstufen und eine stärkere Beschleunigung im Power-Modus sorgen für kontrolliertes, sicheres Fahren und damit für noch mehr Fahrspaß.

Neue LCD-Anzeigen

Wie gewohnt bieten auch die neuen Kalkhoff E-Bikes mit Impulse 2.0-Antrieb alle wichtigen Informationen auf leicht ablesbaren Displays. Neu ist der ergonomisch geformte, hinterleuchtete Nahbedienring für die Steuerung über das Nahbedienteil. Damit kann die Hand immer sicher am Lenker bleiben. Ebenfalls neu ist das deutlich kleinere und formschöne Display, das zusätzlich zur ebenfalls überarbeiteten großen LCD-Anzeige vorzugsweise bei sportlichen E‑Bikes eingesetzt wird.

Impulse SPEED: Antrieb jetzt auch für schnelle S-Pedelecs

Eine echte Neuheit ist auch die schnelle Version des Impulse 2.0-Antriebs mit dem Namen „Impulse SPEED“, die die Impulse Antriebsfamilie mit bis zu 25 km/h Unterstützung aus Impulse 2.0 und Impulse ERGO jetzt leistungsmäßig nach oben erweitert. Der Motor liefert 350 Watt Nennleistung, unterstützt bis maximal 45 km/h und liegt damit in der üblichen Größenordnung für Mittelmotoren der S‑Pedelec‑Klasse. Er sorgt für ein äußerst dynamisches Fahrverhalten und setzt mit seinem 17 Ah Akku neue Maßstäbe in Sachen Reichweite bei S-Pedelecs. In der kommenden Saison wird das Impulse SPEED-System erstmals beim Kalkhoff-Modell Endeavour Impulse S11 eingesetzt. Dank der Shift-Sensor Technologie im Speed-System kann jetzt sogar eine Nabenschaltung wie die Shimano Alfine komfortabel ohne Druck vom Pedal zu nehmen mit weniger Verschleiß geschaltet werden. Damit gibt es jetzt auch im wachsenden Segment der S-Pedelecs ein hauseigenes reichweitenstarkes Angebot.

Kalkhoff E-Bike Sahel Compact Impulse 8R 8

Das 20 Zoll-E-Bike Sahel Compact Impulse 8R (das "R" steht für Rücktritt) mit cleveren Details, wie einem um 90 Grad drehbaren und höhenverstellbaren Lenker (Speedlifter Twist) und klappbare Pedalen ist besonders bei Campern, Bootsfreunden und Bahnfahrern beliebt.

Fokus auf Design, Technik und Qualität

„Als E-Bike-Marktführer bekommen wir von unseren Kunden enorm viele Rückmeldungen, die wir von Jahr zu Jahr in Verbesserungen und Innovationen einfließen lassen“, beschreibt Senior Brand Manager Christoph Freund die Entwicklungsstrategie des Unternehmens. „Die Ansprüche an gute E-Bikes wachsen. Deshalb bieten wir für das kommende Jahr eine neue Modellgeneration, die sich am Bedarf und den Erwartungen unserer Kunden orientiert.“

Im Idealfall gehen bei E-Bikes Design, Technik und Qualität Hand in Hand. Mit Blick auf das Gewicht und die Stabilität wurden für das neue Modelljahr zum Beispiel die Kalkhoff Rahmenformen optimiert. Eine neue markante Form hat auch das Steuerkopfrohr, das in modernster Alu-Druckgusstechnologie gefertigt wird und das hohlgeschmiedete Ausfallende mit versteckter Gepäckträgeraufnahme und nahtloser Integration des Hinterbauständers. Der Gepäckträger fügt sich jetzt dank verdeckter, unter dem Schutzblech angebrachter Halterungen, elegant ans Rad. Neu ist zudem die Beleuchtung: Ein Sicherheitsrücklicht inklusive Bremslichtfunktion und ein exklusiv für Kalkhoff entwickelter 80 Lux LED-Scheinwerfer mit Tagfahr- und Standlicht gehört bei Kalkhoff E-Bikes ab der mittleren Preisklasse zum Standard.

Präsentation auf der ISPO BIKE und der internationalen Fahrradleitmesse Eurobike

Alle neuen Motoren und Kalkhoff-Modelle werden wie gewohnt auf den Messen ISPO BIKE (Halle B5, Stand 302) und Eurobike (Halle E1, Stand FG-E1) vorgestellt.

Über Kalkhoff

Kalkhoff ist die Komfortmarke der Derby Cycle Holding GmbH und steht für über 90 Jahre Erfahrung, hohe Produktqualität „Made in Germany“ und für hohe Ansprüche bei Fahrkomfort und Nutzerfreundlichkeit. Kalkhoff ist E-Bike Marktführer in Deutschland. Die Derby Cycle Holding GmbH ist mit einem Umsatz von 263,7 Mio. Euro (2011/2012) der größte Fahrradproduzent in Deutschland und mit seinen Marken Kalkhoff, Focus, Raleigh, Univega, Rixe und der Drittmarke Cervélo einer der führenden Hersteller Europas. 2011/2012 wurden 474.000 Fahrräder abgesetzt, davon 104.000 E-Bikes.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
Kalkhoff E-Bike Highlights 2014, 4.4 out of 5 based on 7 ratings

4 Kommentare

  1. Johann Rudlstorfer sagt:

    Alle Fahrräder mit Impulse-Antrieb sind wegen des langen Radstandes durch die alleinige Unterbringungsmöglichkeit der Batterie unmittelbar vor dem Hinterrad leider zur Beförderung mit PKW´s ungeeignet. Ich kann dieses nicht wie andere Räder mit 180 cm Länge, weder seitlich in meinem VW-Bus hineinschieben, noch hinten am Radträger montieren, weil es auf beiden Seiten zu weit hinausreicht. Daher sind diese Räder mit einer Gesamtlänge von ca, 190 cm vom Kauf für viele Kunden von vornherein ausgeschlossen. mfg. J. Rudlstorfer, Österreich

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 2.0/5 (2 votes cast)
    • Jürgen Michl sagt:

      Also, was den Heckträger betrifft, ist diese
      Aussage absoluter Quatsch.
      Schon bei einem aktuellen VW_Golf Modell hat eine Breite(Breite inkl. Außenspiegel)von 2048 mm.
      J. M.

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 1.0/5 (1 vote cast)
    • Detlef Krug sagt:

      Mit dem Heckträger meines A3 absolut kein Problem !!!

      VA:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *