E-Bike-Käufer setzen auf Qualität

Käufer legen beim Fahrrad mehr Wert auf hochwertige Produkte. Das belegen die Zahlen des Zweirad-Industrie-Verband  ZIV und die Erfahrungen des Fachhandels. „Den Deutschen ist ein gutes Fahrrad wichtig und sie entwickeln einen immer ausgeprägteren Sinn für Qualität”, erklärt Albert Herresthal, Geschäftsführer des Branchenverbands VSF e.V. (Verbund Service und Fahrrad). Nach den Daten des VSF lag der Durchschnittspreis eines E-Bikes im Fachhandel bei 1.975 Euro und im Premium-Fachhandel bei 2.517 Eur und damit deutlich höher als im Vorjahr.

 

Delite Hybrid von riese und müller

Von e-Bikes erwarten Kunden Qualität und innovative Technik. Im Bild: Das Delite hybrid von riese und müller.

E-Bike Test: Hersteller entwickeln für 2012 attraktive, innovative Produkte

Vom Trend zu Qualität und Komfort profitieren vor allem Qualitäts- und Premiumanbieter aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden sowie die Hersteller hochwertiger Komponenten. Sie bieten nicht nur Wertigkeit, sondern auch innovative Technologien, wie Federung, pannensichere Reifen, hydraulische oder Scheibenbremsen, Tagfahr- und Bremslicht, Energierückgewinnung beim Bremsen (Rekuperation), Anfahrhilfen und sogar stufenlose Schaltungen oder Automatikgetriebe.
Spätestens bei der ersten Probefahrt wird klar: Diese e-Bikes bieten Tempo, Komfort sowie ein luxuriöses Fahrerlebnis, das so gar nichts mehr mit den Mühen auf einem herkömmlichen „Drahtesel“ gemein hat.

Premiumanbieter bieten individuelle Pedelec-Modelle mit hochwertiger Technik

Viele der heute verkauften e-Bikes und Pedelecs bewegen sich technisch und preislich inzwischen auf dem Niveau von Motorrollern – bei Rädern, die für Geschwindigkeiten von 45 km/h und mehr oder den harten Geländeeinsatz gebaut werden, eine nachvollziehbare Entwicklung.
Von der Nachfrage profitieren besonders Premiumanbieter wie der Schweizer e-Bike-Hersteller Flyer (BikeTec) oder der Spezialist für vollgefederte Fahrräder riese und müller. Sie bewegen sich in einer Preisspanne von ca. 2.300 Euro bis 6.000 Euro und bieten neben erstklassiger Qualität und individueller Ausstattung alles, was man von hochmodernen und gleichzeitig alltagstauglichen Rädern erwarten kann.

 

Flyer 2012 – Pedelecs technisch aufgewertet und als Deluxe-Variante
FLYER-Werk in Huttwil

Über 300 Räder verlassen pro Tag das 2009 nach dem Minergie-Standard gebaute Werk im schweizerischen Huttwil, das für Besichtigungen offen steht.

Die Räder des Schweizer e-Bike-Spezialisten Flyer (BikeTec) sind vielen aus dem Urlaub bekannt. Denn in den Ferienregionen dominieren sie inzwischen das e-Leihradangebot. Weniger bekannt ist, dass Flyer nicht nur eine hohe Qualität bietet, die den hohen Anforderungen im Verleihgeschäft gerecht wird, sondern auch eine umfangreiche Produktpalette. Die reicht vom gemütlichen Reiserad über flotte Citybikes und geländetaugliche Tourer bis hin zu Transport-, Falträder und e-Tandems.

Preislich bewegen sich die Pedelecs der Schweizer je nach Ausstattung zwischen 2.300 und 6.000 Euro. Dafür bietet Flyer ausgereifte Technik mit leistungsfähigen Mittelmotoren von Panasonic, eine angenehm weiche Motorunterstützung und ein klassisch-schickes Design mit geschwungenen Formen.

Zwei Modelle (R-Serie und Cargo) wurden zuletzt beispielsweise mit dem international renommierten Eurobike-Award für ihre besondere Innovations- und Designqualität ausgezeichnet. Neu im Angebot für 2012 ist eine „Deluxe-Variante“ mit verbessertem Motor, Akku und Display.

„Deluxe“: Flyer-Modelle werden 2012 technisch weiter aufgewertet

Für die Saison 2012 hat Flyer viele Modelle überarbeitet und nochmals aufgewertet. So gibt es weite Teile des Flyer-Sortiments künftig optional als „Deluxe“-Version. Die beinhaltet einen leistungsfähigen Panasonic Antrieb mit 36Volt-System inklusive integriertem Speed-Sensor. Der verspricht ein dynamischeres Fahrgefühl bei gleichzeitiger gleichmäßiger Motorunterstützung und eine höhere Reichweite bei gleichbleibendem Gewicht. Besseren Bedienkomfort bietet ein optional erhältliches großes Farbdisplay mit Uhr und Restreichweiten-Anzeige. Die Flyer Deluxe Modelle C8, T8 und L8 sind ab 2.890 Euro erhältlich.

Neu: Rücktritt gibt es bei verschiedenen Flyer-Modellen auf Wunsch zusätzlich

Auch wenn eine Rücktrittbremse im Vergleich zu modernen hydraulischen Systemen heutzutage als technisch überholt gilt, sind viele Nutzer an das System gewöhnt. Entsprechend hoch ist die Nachfrage. Flyer bietet deshalb für Pedelecs der C-, T- und L-Serie mit Nabenschaltung 2012 zusätzlich zu leistungsfähigen hydraulischen Felgenbremsen (Magura HS11 vorne und hinten) auch einen optionalen Rücktritt. Ab März 2012, Preise ab ca. 2.900 Euro.

Ausgezeichnet mit dem Eurobike-Award 2011:
Flyer Cargo
mit vielfältigen Transportmöglichkeiten und Gepäckträger mit Schnellverschluss. Das zulässige Gesamtgewicht von 160 kg und eine sehr gute Fahrbarkeit unter Last machen das Modell zum vielfältigen Allrounder. Preis ca. 4.000 Euro. Flyer R-Serie: Konsequent auf Sportlichkeit getrimmt. Erhältlich in verschiedenen Optionen – u. a. auch als S-Pedelec. 3.700- 4.700 Euro.

>> Mehr gibt es in Kürze hier im Interview mit dem BikeTec-Geschäftsführer Kurt Schär.

 

riese und müller 2012: starke Motoren und Vollfederung für e-Bikes

Logo riese und müllerSeit 1992 setzt die riese und müller GmbH aus Darmstadt ausschließlich auf vollgefederte Fahrräder. Die sind zwar durch die eingesetzte Technik teurer – dafür aber auch ungleich bequemer, was sich insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten bezahlt macht. Dazu riese und müller: „Vollfederung heißt einerseits, dass Vibrationen und stärkere Stöße deutlich reduziert werden. Das führt zu einem angenehmen, entspannten und gesunden Fahren, das den Körper weniger belastet. Andererseits bedeutet es, dass das Rad auch bei schlechten Straßen Bodenkontakt hat. Das verbessert die Fahrsicherheit gerade bei höheren Geschwindigkeiten.“

Premium e-Bikes: Bei riese und müller als Anspruch definiert

Mit insgesamt fünf motorisierten Produktlinien, die die Darmstädter unter dem Begriff hybrid-Räder zusammenfassen und dem Anspruch, sich als Marktführer im Premiumbereich zu positionieren, geht riese und müller in die Saison 2012: Vom Elektro-Faltrad Birdy bis zum besonders durchzugsstarken und sportlichen Delite gibt es eine komplette Produktpalette, die neben technischen Merkmalen auch auf äußere Werte setzt. Durch die optische Integration des Antriebs und des Akkus wirken die Räder dezent und aufgeräumt. Moderne und sportliche Räder in einem ganz eigenen riese und müller-Look. Damit geht riese und müller technisch wie optisch einen ganz neuen Weg mit einem klar definierten Anspruch: Premium sollen die e-Bikes sein. Und zwar in allen Belangen. Dafür setzt riese und müller auf einen Fahrkomfort, der mehr mit einem Moped als einem Fahrrad zu tun hat, auf hohe Produktqualität und ein Netzwerk gut geschulter Fachhändler.

Die e-Bikes von riese und müller werden je nach Modelllinie mit verschiedenen Antriebssystemen unterschiedlicher Hersteller (TranzX, Bosch oder BionX) bestückt. Unter anderem wird der neue leistungsstarke Bosch-Motor für S-Pedelecs eingesetzt. Preise: ca. 2.800 Euro (Avenue hybrid mit TransX-Vorderradantrieb) bis 5.500 Euro (S-Pedelec Delite hybrid HS Cup mit Hinterradantrieb von BionX).

Galerie riese und müller – Modelle  2012

 

Mehr zu riese und müller:
>> Die Geschäftsführer Heiko Müller und Markus Riese im Gespräch


Bilder: Flyer, riese und müller

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 4.5/5 (4 votes cast)
E-Bike-Käufer setzen auf Qualität, 4.5 out of 5 based on 4 ratings

2 Kommentare

  1. Andrea Laferi sagt:

    Bei den Pedelec-Herstellern fehlt die Firma „vsf fahrradmanufaktur“, deren Pedelecs mit Bosch-Motoren ausgestattet sind. Ich besitze seit August ein solches Rad und bin äußerst zufrieden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Liebe Frau Laferi,
      vielen Dank für den Hinweis!
      Das Verzeichnis kann angesichts der Masse an Marken nie vollständig sein.
      Die VSF-Manufaktur als VSF-Eigenmarke gehört als weit verbreitetes Qualitätsrad natürlich noch mit in die Liste. Eine Aktualisierung folgt in Kürze.
      Viele Grüße,
      Reiner Kolberg

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *