Fit und gesund mit dem E-Bike

Immer mehr Mediziner und Wissenschaftler kommen inzwischen zum Ergebnis, dass Bewegung wesentlich mehr zu unserer Gesundheit und unserem biologischen Alter beiträgt, als bislang gedacht. Fahrräder und E-Bikes sind hier ideal.
E-Bike-Fahrer Regelmäßige Bewegung hilft

Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose, Bluthochdruck oder Herzinfarkt sind in Deutschland die Todesursache Nr. 1. Aber wissenschaftliche Studien belegen, dass regelmäßiges Herz-Kreislauf-Training durch Ausdauersport wie Joggen und Fahrradfahren entscheidend dazu beiträgt, weit verbreitete Zivilisationskrankheiten und deren Folgen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Übergewicht abzuschwächen oder ganz zu vermeiden. Für das Radfahren spricht dabei zum einen, dass die Gelenke nicht überlastet werden. Denn das Körpergewicht wird von Sattel, Lenker und Pedalen getragen. Zum anderen lässt sich die Bewegung auf dem Rad hervorragend in den Alltag und die Freizeit integrieren.

Sind E-Bikes nur etwas für Ältere und Tretfaule?

Wir wollten es genauer wissen und haben ein Interview mit Dr. Achim Schmidt, Radsportexperte an der Deutschen Sporthochschule Köln geführt.

Dr. Achim Schmidt

Dr. Achim Schmidt, Sporthochschule Köln

e-bikeinfo.de: Herr Dr. Schmidt, Sie sind Jahrgang 1969, sportlich und fahren ein E-Bike. Wie passt das zusammen?

Sie spielen auf die gängigen Vorurteile an. Im Alltag nutze ich mein E-Bike sehr gern. Vor allem auf dem Weg zu meinem Arbeitsplatz an der Kölner Sporthochschule. Mit einem  E-Bike kommt man auch bei Gegenwind unverschwitzt an. Trotzdem muss ich natürlich noch ordentlich in die Pedale treten. Der Trainingseffekt ist deshalb nicht zu unterschätzen. In der Freizeit schwinge ich mich gerne aufs Rennrad, aber da habe ich dann auch das komplette Rad-Outfit an und kann danach duschen.

e-bikeinfo.de: Das heißt, auch beim E-Bike-Fahren tue ich etwas für meine Gesundheit?

Generell kann man sagen, dass Radfahren eine der gesündesten Freizeitbeschäftigungen und Sportarten ist, die man betreiben kann. Wöchentlich vier bis fünf Stunden entspanntes Radeln genügen völlig für eine solide Grundfitness. Diesen positiven Effekt hat man auch beim Radeln mit dem E-Bike, man fährt nur etwas schneller.

e-bikeinfo.de: Wie sehen Sie den Nutzen eines E-Bikes?

Die elektrische Unterstützung bietet entscheidende Vorteile, denn selbst bei Gegenwind und in hügeligen oder bergigen Gegenden kann man immer im persönlich optimalen Belastungsbereich bleiben. Freunde und Paare mit unterschiedlicher Leistungsstärke können mit dem E-Bike gemeinsam radeln und die Natur genießen. Nicht vergessen sollte man auch, dass Radfahren durch die elektrische Unterstützung nicht nur attraktiver, sondern je nach gesundheitlicher Verfassung und Topographie für viele überhaupt erst möglich wird. Jeder Mensch wird älter und auch für junge Menschen ist der Hausberg nicht immer eine Freude.

e-bikeinfo.de: Also sind E-Bikes eher etwas für ältere oder wenig trainierte Menschen?

Dr. Achim Schmidt: Keineswegs. Da ich mit dem E-Bike den Grad der Unterstützung jederzeit wählen und bei einigen Modellen sogar einen Widerstand zusteuern kann, lassen sie alle Optionen für ein optimales Training offen.

e-bikeinfo.de: Das heißt E-Bikes sind auch gute Trainingsgeräte für Sportler?

Sicher kommt es immer auf das jeweilige Modell an. Aber generell sind E-Bikes auch für Sportler sehr interessant: Das Trainieren mit Partner oder in der Gruppe wird zum Beispiel deutlich einfacher und entspannter. Habe ich einen schlechten Tag, ist das Niveau der Gruppe zu hoch oder der Berg steiler als erwartet, kann ich die zugesteuerte Leistung entsprechend anpassen. Bin ich dagegen in guter Verfassung und möchte im Training einen gezielten Impuls setzen, schalte ich die Unterstützung ab oder lege mit zusätzlichem Widerstand noch einen drauf. Der eben erwähnte Hausberg lässt sich damit nach Belieben verändern und bei Bedarf auch in die flache Landschaft zaubern.

Anmerkungen:
Kalkhoff hat vor einiger Zeit mit dem “Impulse Ergo“-System ein E-Bike auf den Markt gebracht, dessen Motorleistung nach der jeweiligen Pulsfrequenz zugesteuert wird. So bleibt man immer im optimalen und vom Arzt empfohlenen Bereich, was gerade für Herz-Patienten ein besonderer Vorteil ist. Mehr zum Impulse Ergo auf e-bikeinfo.de
Viele Hinterradmotoren (z.B. GO SwissDrive, Alber Neodrives, Klever Biactron) bieten über die Rekuperation (Energierückgewinnung) die Möglichkeit unterschiedliche Widerstandsstufen einzustellen, was bei langen Talabfahrten, aber auch zu Trainingszwecken Sinn macht.
Neu auf dem Markt ist die Firma Heart Go (www.heartgo.de). Sie bietet zum Beispiel in Kombination mit dem E-Bike-Antrieb  von GO SwissDrive eine intelligente Motorsteuerung und individuelle Unterstützung. Die E-Bike Lösung für Gesundheit und Fitness erlaubt sowohl die Durchführung definierter Trainingsprogramme für drinnen und draußen als auch das entspannte und bei Bedarf überwachte und sichere Radfahren, z. B. in der Natur.

 

Das Interview führte Martina Kurz für e-bikeinfo.de
Hier ist eine Kurzfassung wiedergegeben.

Copyright-Hinweis: Abdruck und Wiedergabe in elektronischen Medien (auch auszugsweise) bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin.

Mehr zum Thema oder mit Schwerpunkt biologisches Alter und Bewegung gibt es auch im Buch von Prof. Dr. med. Martin Halle: „Zellen fahren gerne Fahrrad: Mit gesunden Gefäßen länger jung bleiben“Prof. Dr. Halle erklärt, wie der Lebensstil die Gefäße und damit den ganzen Körper vorzeitig altern lässt bzw. jung erhält. Er erklärt die Zusammenhänge, gibt konkrete Hinweise für den Alltag und zeigt, wie wir die Zellalterung beeinflussen können.

Bilder: Fotolia, Achim Schmidt
Letzte Änderungen: 06/2017

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 4.4/5 (7 votes cast)
Fit und gesund mit dem E-Bike, 4.4 out of 5 based on 7 ratings

1 Kommentar

  1. Maikikii sagt:

    Hallo,

    Toller Beitrag über E-Bikes. Klar, das Fahren mit dem E-Bike ist gesund. Doch auch das „normale“ Fahrradfahren ist total gut für den Körper. Was Fahrradfahren alles bewirken kann, kann man hier nachlesen: http://www.maikikii.de/gesundheit/zehn-gruende-fahrrad-zu-fahren

    Viel Spaß beim Radeln mit dem E-Bike oder dem normalen Fahrrad!

    LG, Maike

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie hier den richtigen Wert ein. *