E-Bike Rückrufe

E-Bikes sind relativ jungen Produkte. Insbesondere beim E-Bike-Antrieb inklusive der Akkus kann es deshalb Probleme geben. Wir halten Sie hier über technische Probleme und Rückrufe auf dem Laufenden.

Sollen Ihnen hier Informationen fehlen freuen wir uns über eine E-Mail an redaktion(at)e-bikeinfo.de

++++++++++++++ Rückruf E-Bikes Haibike Xduro-Linie (Modelle 2014-2016) Meldung  15.02.2017 ++++++++++++++++++

Freiwilliger Rückruf bei Haibike (Xduro-Modelle)

Der freiwillige Rückruf der Haibike-Mutter Winora betrifft laut Pressemitteilung Haibike-Modelle der Xduro-Linie aus den Produktionsjahren 2014 – 2016.

E-Bike-Modelle der Haibike Xduro-Linie von Rückruf betroffen

Laut Winora seien Modelle der Serien Xduro Race, Superrace und Urban in Umlauf gekommen, bei denen die Gabel zu hohe Materialtoleranzen aufweise. Dadurch könne es zu vorzeitiger Materialermüdung kommen, was im schlimmsten Fall zu Gabelrissen oder Gabelbrüchen führen kann. Um diesem Sicherheitsrisiko entgegen zu treten, ruft die Winora Gruppe diese E-Bikes zurück zum Händler. Nutzer werden gebeten den Betrieb sofort einzustellen.

Modelle, die umgehend zum Fachhändler sollten:

  • Haibike XDURO Urban (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Urban RC (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Race (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Superrace (Modelljahre 2014, 2015)
  • Haibike XDURO Race S RX (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Race S PRO (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Urban S RX (Modelljahr 2016)
  • Haibike XDURO Urban S PRO (Modelljahr 2016)

Laut Winora wurden alle Haibike-Händler per Anschreiben informiert. Zudem hätten sie umfassende Informationen in Form eines Leitfadens erhalten.
Mehr Informationen auch unter www.haibike.com/recall

 

++++++++++++++++++++++ Akku-Rückruf Meldung Sunstar 10.10.2016 +++++++++++++++++++++++++

Akku-Rückruf bei E-Bike-Antriebshersteller Sunstar

Wie SUNSTAR mitteilt, wurde nach Beschwerden hinsichtlich einer Erhitzung / eines Brandes bestimmter Akkus, die Wasser ausgesetzt waren festgestellt, dass Gepäckträger-Akkus, die mit bestimmten Seriennummern beginnen, nicht mit den IP65-Anforderungen übereinstimmen. Damit kann laut Hersteller ein Eindringen von Flüssigkeit im Gepäckträger-Akku möglich sein und es kann auf dem Mainboard zu einem Kurzschluss und zu einer starken Erwärmung der elektronischen Komponenten, bis hin zu einem Brand des Akkus kommen.

Sunstar-Akku Seriennummer für Rückruf

Der Unternehmensmeldung zufolge sind davon Gepäckträger-Akkus beginnend mit den Seriennummern “287D729” und “287C718” betroffen.

Kunden sollten betroffene Sunstar-Akkus nicht mehr nutzen und zwecks Austauschs Kontakt zum Händler oder Hersteller aufnehmen. Mehr Informationen:
www.sunstaribike.com/de/wichtige-sicherheitsinformation-fuer-kunden

Kontakt zu Sunstar direkt:
www.sunstaribike.com für Europa

 

+++++++++++++++++ Rückruf Felt-E-Bikes (Modelle 2013-2015) Meldung  06.07.2016 ++++++++++++++++++++++

Freiwilliger Rückruf von Felt E-Bikes

Der freiwillige Rückruf von Felt betrifft laut Medienberichten Felt E-Bikes aus den Produktionsjahren 2013 – 2015. Den Berichten zufolge ist eine schnelle und einfache Behebung durch den Fachhandel möglich.

Verschiedene Felt E-Bike-Modelle von Rückruf betroffen

Da es unter Umständen zu einer erhöhten Reibung zwischen Leitungen im Steuerrohr und dem Gabelschaft kommen könne, ruft Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Felt einige E-Bikes der Modelljahre 2013 bis 2015 freiwillig zurück. Etwaige Unfälle oder Verletzungen, die in Zusammenhang damit stehen, sind laut Felt und Medienberichten nicht bekannt.

Von dem freiwilligen Rückruf sind Felt E-Bikes betroffen, bei denen die Leitungen vorne (nicht seitlich) ins Steuerrohr eingeführt werden.
Modelle, die umgehend in die Werkstatt sollten:

  • Verza e 10, Verza e 20, Verza e 30 (jeweils Modelljahre 2013-15)
  • Nine e 20, Nine e 30
  • QX e 85-EQ, QX e 90-EQ, QX e 100-EQ (jeweils Modelljahre 2014-15)
  • Lebowsk e, Dual e 10 und QX e 95 (jeweils Modelljahr 2015)

E-Bikes, bei denen die Leitungen seitlich in das Unterrohr geführt werden, können laut Felt bedenkenlos weiter genutzt werden!

Kunden, die eines der betroffenen Modelle besitzen, werden gebeten, ihr E-Bike zur Überprüfung zu ihrem Fahrradhändler zu bringen, bevor sie es wieder benutzen.
Durch das Aufbringen eines speziellen Gleitmaterials soll die Reibung zwischen den Bauteilen reduziert werden. Entsprechend nachgerüstete Räder werden mit einem Aufkleber auf der Rückseite der Gabel versehen.

 

++++++++++++++++++++ Akku-Rückruf Meldung Pedego 30.04.2015 ++++++++++++++++++++++

Akku-Rückruf bei E-Bike-Hersteller Pedego wegen Brandgefahr

Der Rückruf von Pedego betrifft laut Medienberichten Pedego E-Bikes aus den Produktionsjahren 2010 – 2013 mit 36- und 48-Volt Lithium-Ionen Akkus.

Pedego-Akku Seriennummer für Rückruf

Die betroffenen E-Bike-Akkus, von denen durch Überhitzung eine Brandgefahr ausgehen kann haben eine Seriennummer, die mit DLG beginnt. Zu finden ist die Seriennummer auf der Unterseite (Pedego Akku-Modelle mit schwarzer Kunstoffhülle), bzw. auf der Seite (Akku-Modelle mit silberner Metallhülle).

Kunden sollten betroffene Pedego-Akkus nicht mehr nutzen und zwecks Austauschs Kontakt zum Händler oder Hersteller aufnehmen.

Kontakt zu Pedego direkt:
www.pedegoeurope.com für Europa
www.pedegoelectricbikes.com für die USA und Kanada

 

++++++++++++++++++++++ Rückruf Schnellspanner TREK 22.04.2015 ++++++++++++++++++++++

Rückruf zu Schnellspannern bei TREK

Laut Hersteller Trek wurden zwischen September 1999 und April 2015 Zweiräder verkauft, die mit Scheibenbremsen und vorderem Schnellspanner ausgestattet sind, der sich mehr als 180 Grad öffnen lässt.
„Wenn der Schnellspanner an einem Fahrrad mit vorderer Scheibenbremse falsch eingestellt oder offen gelassen wurde, kann sich der Schnellspannhebel in der vorderen Scheibenbremseinheit verfangen“, so Trek in einer Mitteilung.
Betroffene Schnellspanner werden ausgetauscht

Um zu verhindern, dass sich das Vorderrad ablöst oder abrupt abgebremst wird, sollen Trek-Räder, die solche Schnellspanner in Verbindung mit einer Scheibenbremse am Vorderrad nutzen nicht mehr gefahren werden.

Schnellspanner, die sich nicht weiter als 180 Grad öffnen lassen, sind von diesem Rückruf nicht betroffen!

Der Austausch des Schnellspanners wird von autorisierten Trek-Händlern kostenlos durchgeführt. Zusätzlich erhalten Betroffene einen 20 Euro-Gutschein für ein Bontrager Produkt nach Wahl.

Mehr hier im pdf-Dokument von Trek zum download

Kontakt zu Trek direkt:
www.trekbikes.com/de/de/

 

++++++++++++++++++++++ Akku-Rückruf  – verschiedene Marken 26.03.2015 ++++++++++++++++++++++

Rückruf zu E-Bike-Akkus wegen Brandgefahr

Betroffene Marken: Ruhrwerk +++ Panther +++ Göricke +++ Böttcher +++ Crosswave +++ D-Cycle +++ Ebsen +++ Kristall +++ EBIKE +++ Ultrasport +++ Spezi +++ MSA

Betroffen sind E-Bikes verschiedener Marken, die zwischen 2012 und 2014 beim litauischen Fahrradhersteller Baltic Vairas hergestellt wurden. Anhand folgender Kriterien sind sie zu identifizieren:
Die betroffenen Rahmen tragen die Nummern 00022543 – 00049980, die betroffenen „REVA“-Akkus die Nummern 03500 – 00351.

Kunden werden gebeten die Nutzung der betroffenen E-Bikes sofort einzustellen und sie (Anm. Red.: nach unserem Verständnis insbesondere die Akkus) weder im Haus noch in der Garage, sondern im Freien zu lagern und Kontakt zum Händler aufzunehmen.

Kontakt und Informationen:
Mehr Informationen und Kontakte zu Händlern auf der für den Rückruf eingerichteten Website:
www.baltikvairas.lt/about-us/news/voluntary-safety-recall/

 

++++++++++++++++++++++ Service-Aktion BOSCH eBike Systems 02.02.2015 ++++++++++++++++++++++

Bosch: Service-Aktion für E-Bike-Antriebe der 1. Generation

Bosch eBike-Systems hat auf mögliche Probleme bei E-Bike-Motoren der ersten Generation aufmerksam gemacht und eine Serviceaktion gestartet.

Im Rahmen der Maßnahme hat Bosch seine Fachhändler aufgefordert, Kunden anzusprechen, ob Unregelmäßigkeiten am Freilauf, wie akustische Signale, festgestellt wurden. Sollte dies der Fall sein, so müsse der Antrieb umgehend getauscht werden.

Bosch übernimmt dabei die Kosten für die Austauschaktion.

Kein Rückruf wie von Stiftung Warentest gefordert!
Bosch schreibt von Einzelfällen, in denen es zum Kontrollverlust über das E-Bike gekommen sei. Ein Sturz könne nicht ausgeschlossen werden. Zu vergleichen sei das mit einem Riss der Kette, einem Kettenabwurf oder einem Durchrutschen der Schaltnabe.

Mehr Informationen hier auf e-bikeinfo.de:
www.e-bikeinfo.de/e-bike-news/austauschaktion-fuer-bosch-e-bike-antrieb

 

 

 

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wie bewerten Sie diesen Artikel?
Rating: 4.4/5 (13 votes cast)
E-Bike Rückrufe, 4.4 out of 5 based on 13 ratings